Akademie


Lehrgänge & Fortbildungsangebote

Coach für bewegungsfunktionales Training

Der wichtigste Baustein neben medizinischen, pädagogischen und psychologischen Elementen aller Lehrgänge und Fortbildungen ist das neuartige Verfahren des renommierten Sportwissenschaftlers Mag. Franz Leberbauer.

Es spiegelt das Ergebnis einer langjährigen und intensiven Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie von Schäden und Verletzungen wider. In die akademische Ausbildung fließt die jahrzehntelange Erfahrung aus der erfolgreichen Arbeit im Hochleistungssport ein. Die gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse wurden kombiniert und kommen in abgeleiteter Form an der Akademie zum Einsatz.

Der Grundlehrgang ist eine Spezialisierung aus dem Hochschullehrgang „Akademischer Coach für bewegungsfunktionales Training“ im Rahmen der Teilrechtsfähigkeit gemäß §1,3,4,5,6,7 HG. Dieser vermittelt Sportwissenschaftler und Sporttherapeuten, eine völlig neues Trainingsmodul als Ergänzung für Therapie, Gesundheits-Prophylaxe, und Sportbetreuung.
Die Basis dieses Grundlehrganges ist das neuartiges Verfahren (MFL) des renommierten Sportwissenschaftlers Mag. Franz Leberbauer, als Ergebnis einer langjährigen und intensiven Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie von Schäden und Verletzungen, kombiniert und abgeleitet aus der erfolgreichen Arbeit im Hochleistungssport.
Dem Trainer / Sporttherapeuten stehen nach Abschluss seiner Ausbildung spezielle Trainingsprogramme mit Millionen von Übungskombinationen zur Verfügung, welche vom MFL-Gesundheitsportal abrufbar sind.
Mit dem im Grundlehrgang erworbenen Know-how, kann neben einer schnellstmöglichen Wiederherstellung nach Verletzungen und Schädigungen, eine optimierte Leistungsfähigkeit und höchste Belastbarkeit im Training und Wettkampf erzielt werden.
Eine regelmäßige Anwendung garantiert optimale Prävention gegen sportspezifische Verletzungen und Schädigungen.

MFL Akademie 2

Qualifikation Sporttherapeut

Folgende für die Anwendung der Methode relevanten Kompetenzen werden in diesem Lehrgang im Besonderen vermittelt:

  • Sachkompetenz durch die vielfältige Auseinandersetzung mit verschiedenartigen fachwissenschaftlichen Aufgabengebieten.
  • Sozialkompetenz durch die durchgehende Anwendung verschiedenster Beratungsformen.
  • Methodenkompetenz durch die Erprobung und eigenständige Anwendung eines komplexen Methodenrepertoires.
  • Handlungskompetenz durch die Steigerung der Entscheidungsprofile und die zunehmende Eigenständigkeit.

Der gesamte Lehrgang umfasst 4 Module mit einer gesamten Workload von 15 ECTS.
1 ECTS sind 25 Stunden studentischer Arbeitsleistung. Diese setzt sich aus Vorlesungen, Übungen und Selbststudium zusammen.
An erfolgreiche Absolventen des Grundlehrganges, wird ein Lehrgangszeugnis mit der Bezeichnung „Coach für bewegungsfunktionales Training“ ausgehändigt.

Lehrgänge

  1. Grundlehrgang „Coach für bewegungsfunktionales Training“
  2. Hochschullehrgang
  3. Masterlehrgang

Fortbildungen

  1. Spezialisierungen
  2. Workshops
  3. Seminare
Trainingseinheit nach MFL in der Akademie 
Trainingseinheit nach MFL in der Akademie